Krasse Pflanzen

Wir produzieren ein großes Herbarium mit gepressten Pflanzen (und den dazugehörigen botanischen Erläuterungen), die allerdings beim näheren Hinsehen aus hauptsächlich nicht-natürlichen Teilen bestehen.

Wir unternehmen also eine Art raffinierte Mikrobastelarbeit (die den Bildraum des Herbariums verstehen und unter anderen Bedingungen verschoben rekonstruieren will, dazu werden dann kleine botanisch-phantastische Texte geschrieben).

Wichtig ist dabei aber vor allem eins: Alles was produziert wird, muss schräg sein, überraschend, verstörend… KRASS eben. Arbeitsergebnis ist ein Herabrium als Buch, das alle Beiträge versammelt.

Zugleich erstellen wir einen herbaristischen Diaschaufilm mit den Aufnahmen der produzierten Pflanzen, zu denen dann die Texte eingelesen werden.

Projektleiter*innen:

Prof. Dr. Stephan Porombka (GWK)
Julian Farny (VK)

Veranstaltungsort:

wird noch bekannt gegeben

Teilnehmer*innenzahl:

20

Sprachen:

deutsch / english

×

[new_royalslider id=“1″]

×