Ästhetik des Protests / Protest der Ästhetik

Wir werden kollidieren: wir kennen uns nicht, haben uns noch nicht getroffen. Am ersten Tag der Kollisionswoche treffen wir aufeinander – und auf Sie. Wir teilen allerdings das Interesse an der Verbindung / Vermischung von Ästhetik und Protest bzw. die Frage der Mobilisierung durch Ästhetik.

Angedacht ist entweder die Entwicklung eines Fake Protests oder eines echten, basierend auf dem eigenen Mikrokosmos. Weiteres dann im Januar. Wir sind gespannt!

Projektleiterinnen:
Prof. Dr. Maren Hartmann, GWK
Prof. Carolin Lerch, Mode

Video zur Projektpräsentation:

×

[new_royalslider id=“1″]

×