RE1

Projekt: Regionalexpress 1. Künstlerische Recherche und ortsbezogenes Arbeiten in Kollaboration mit Prof. Annett Gröschner und Studierenden des Masterstudienganges Kulturjournalismus

Zwischen Magdeburg und Frankfurt/Oder und quer durch Berlin verläuft eine der wichtigsten Eisenbahnlinien Berlin und Brandenburgs – die Regionalexpresslinie 1. 31 Stationen, davon 21 im Gebiet des Semestertickets, und hunderte Welten warten darauf, von uns erforscht zu werden. Orte der Recherche können die Bahnhöfe, die Städte, Dörfer und Bezirke rund um die jeweilige Station, der Zug selbst oder die Reisenden sein.

Zu ausgewählten Stationen werden künstlerische Arbeiten entstehen, möglich sind auch Kollaborationen mit Studierenden des Masterstudiengangs Kulturjournalismus.

 

Projektleiterinnen:

Prof. Annett Gröschner (Kulturjournalismus)
Prof. Ina Weber (Bildende Kunst)
NIC (Künstlerin)

 

Themen (stichwortartig):

Arbeit im Raum, in der Sprache

 

Disziplinen / Ansätze:

Kreatives Schreiben, künstlerisches raumbezogenes Arbeiten, Kulturjournalismus

 

Besonders empfohlen für:

Kulturjournalismus, Szenisches Schreiben, Bildhauerei, Neue Medien

 

Treffpunkt:

Hardenbergstr. 33, Foyer, 
07.01.2019 um 11 Uhr

 

Teilnehmer*innenzahl:

10

 

Sprachen:

deutsch

 

Annett Gröschner, geb. 1964, freie Schriftstellerin und Journalistin, Gastprofessorin an der UdK.
Ina Weber, geb. 1964, bildende Künstlerin und Professorin für Bildhauerei an der UdK.
NIC arbeitet ideenbasiert mit Realisationen in Installation, Skulptur, Sound oder Photographie sowie von dialogischen Ausstellungskonzepten in nicht- kommerziellen Räumen.

 

Slides aus der Projektbörse

 

×

[new_royalslider id=“1″]

×